Der Vorläufer unserer Burgen
Der eigendliche Vorläufer unserer Burgen -und das geht schon aus seinem Namen hervor - war der römische "burgus".
Das war ein viereckiger Wachturm, der von einem starken Zaun aus Holzpfählen, einer Palisade, und einem Wassergraben Umgeben war. Auf einer Fläche von 7x7 bis hin zu 14x14 Metern ragte er 15 bis 25  Meter in die Höhe und hatte mehrere Stockwerke. Im Erdgeschoss, das bis auf den Eingang keine Öffnung hatte, lagerten die Vorräte, darüber lebte die kleine Besatzung. Im obersten Stockwerk gab es eine Art Balkon, der ringsherum lief und von von dem aus man das ganze Land überblicken konnte.
Bau und Unterhalt einer Burg waren teuer. Nur die reichsten und mächtigsten Adligen konnten sich eine Burg leisten. Sie wählten einen Bauplatz, von dem sie wussten, daß er
strategisch (für die Kriegführung) wichtig war. Doch sie dachten nicht nur an den Krieg. Sie planten auch für Friedenszeiten. Die Burg war ein Wohnsitz, also benötigte man Nahrungsmittel und Brennstoff in erreichbarer Nähe. Außerdem diente die Burg als Verwaltungssitz für den Lehnsherrn und sollte höchstens einen Tagesmarsch von dessen Ländereien entfernt liegen. Schließlich war der Bauplatz selbst wichtig. Man brauchte festen Baugrund, der die schweren Mauern tragen konnte. Sehr wichtig war eine Quelle innerhalb der Ringmauer, die den Bewohner während einer Belagerung mit sauberem Trinkwasser versorgte.
Die Erlaubnis zu krenelieren
Wer eine Burg erichten wollte, brauchte dazu eine königliche Genehmigung, die sogenannte "Erlaubnis zu krenelieren", dasheißt, die Burg mit Zinnen zu versehen. Durch die Zinnen unterschieden sich Burg von gewöhnlichen Häusern.

 
Die Baumeister

Der Baumeister

Der Freimaurer

Der Grobsteinmetz
Baumeister wurden gut bezahlt, sie kamen häufig aus dem Ausland und reisten von einer Burg zur anderen, um dort die Bauarbeiten zu leisten. Unter ihnen arbeiteten Freimaurer, erfahrene Handwerker, die Steine in jede gewünschte Form bringen konnten. Auf der untersten Stufe standen die Grobsteinmetze. Sie fertigten einfache Grundformen und bereiteten die Arbeit der Freimaurer vor.